Think Tank Medien und Informatik

Think Tank Medien und Informatik

Logo der PHBern

Didaktisches Set “Schritte Richtung Digitalisierung: Wer kommt mit? Soziale Ungleichheiten im digitalen Bereich“

Das didaktische Set „Schritte Richtung Digitalisierung: Wer kommt mit? Soziale Ungleichheiten im digitalen Bereich“ hat die Sensibilisierung für Ungleichheiten im Zusammenhang mit der Digitalisierung zum Ziel. Durch das Set können verschiedene Formen von Exklusion veranschaulicht werden, vom Ausschluss aus Chatgruppen bis zu Bildungsungleichheiten. Es basiert auf dem Forschungsstand zur Thematik.

Das didaktische Set eignet sich für Lehrpersonen aller Stufen und Fachpersonen, welche mit Kindern, Jugendlichen sowie Erwachsenen arbeiten. Der Input kann im Rahmen der Ausbildung und in der (hochschul- oder schul-)internen Weiterbildung erfolgen.

Vorgängig setzt sich die moderierende Person eingehend mit sozialen Ungleichheiten im digitalen Bereich auseinander. Sie bereitet sich damit auch für die Diskussionen mit den Teilnehmenden vor, die an den Input anschliessen.

Ausgangslage/Problematik/Motivation

Die voranschreitende Digitalisierung geht mit Bildungsungleichheiten einher. Die Forschung spricht von drei „digital divides“, die sich aufmachen: Besitz- und Zugangsungleichheiten, Nutzungsungleichheiten und Ergebnisungleichheiten. Ausgangspunkt für die Entwicklung des didaktischen Inputs und dem dazugehörigen Kartenset war das Anliegen, für diese Ungleichheiten sowie deren Zusammenspiel in interaktiver Form zu sensibilisieren.

Zielsetzung

Durch das didaktische Set sollen Lehrende und Lernende für ungleichheitsfördernde Faktoren in der digitalen Transformation sensibilisiert werden.

Das didaktische Set ist digital verfügbar, siehe Downloads.

Alle Materialien stehen, sofern nicht anders angegeben, unter folgender Lizenz: Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International (CC BY-SA 4.0).

Begleitung

Möchten Sie sich begleiten lassen?
Melden Sie sich bei Manfred Kuonen, Leiter Zentrum für Schulentwicklung und Schulführung: www.phbern.ch/schulentwicklung