Think Tank Medien und Informatik

Think Tank Medien und Informatik

Logo der PHBern
Der diesjährige EDUCAUSE Horizon Report 2024 ist seit letzter Woche veröffentlicht und gibt einen Ausblick darauf, wohin unsere Zukunft in der Hochschulbildung gehen könnte.

Die Ergebnisse im Bericht stammen aus einer Expert*innendiskussion, die auf einer modifizierten Delphi-Methode basierte und welche darauf abzielt kollektive Perspektiven und das Wissen einer vielfältigen Gruppe von Expert*innen zu erheben. 

Neu und wenig überraschend fanden die Generativen KI-bezogenen Trends Einzug in den Bericht. Tatsächlich zieht sich das Thema Künstliche Intelligenz durch alle fünf im Bericht thematisierten STEEP-Kategorien: soziale (sozial), technologische (technological), wirtschaftliche (economic), ökologische (environmental) und politische (political) Faktoren (STEEP). Aus diesem Grund wurde neu in der aktuellen Ausgabe des Horizon Reports ein eigene Kategorie für Generative KI-Trends eingerichtet.

Die potenziellen Auswirkungen von KI sind breit gefächert und weitreichend. KI verändert die Art und Weise, wie wir kommunizieren. Sie beginnt, die Pädagogik und die Erfahrungen von Studierenden umzugestalten, sie wirkt sich zunehmend auf die Wirtschaft und die Arbeitskräfte aus und wird eingesetzt, um Fragen des Klimawandels und der Nachhaltigkeit anzugehen. Gleichzeitig wächst das Potenzial für den Einsatz von KI in der Politik. Insgesamt zeigen die KI-Trends eine mögliche Zukunft, in der die Menschen die Auswirkungen der KI inmitten der laufenden Entwicklung von KI-Tools bewältigen müssen.