Think Tank Medien und Informatik

Think Tank Medien und Informatik

Logo der PHBern
Bereits gibt es eine Vielzahl von Tools die es schaffen, Kunstwerke oder Fotografien aufgrund von bestehenden Daten zu generieren. Die Kunstwerke werden mithilfe von Texteingaben oder Skizzen generiert. Die neuste Sensation ist das KI-System DALL-E 2.

DALL-E 2 ist der Nachfolger des im Januar 2021 vorgestellten KI-Systems DALL-E. Die Forschungsgruppe für künstliche Intelligenz OpenAI mit Sitz in Kalifornien USA, hat die zweite Version nach 15 monatiger Entwicklung vorgestellt. DALL-E 2 erstellt Bilder anhand von Beschreibungen und kann darüber hinaus, im Gegensatz zum Vorgänger, vorhandene Bilder verändern. Die zweite Version generiert noch realistischere und genauere Bilder mit einer vierfach höheren Auflösung.Der Projektname ist eine Wortzusammensetzung aus dem Nachnamen des spanischen Künstlers Salvador Dali und dem Titel des Pixar-Films «WALL-E».

Das Tool wird (noch) nicht direkt für die Öffentlichkeit freigegeben. Forscher:innen können sich jedoch online anmelden, um einen Einblick in das Programm zu erhalten.

Quelle: YouTube

App «Dream» by WOMBO

Online gibt es bereits eine Vielzahl weitere Tools die mithilfe von künstlicher Intelligenz fotorealistische Bilder oder Kunstwerke generieren. Ein weiteres Tool, funktioniert ebenfalls via Texteingabe: Die App „Dream“ by WOMBO. Die App benötigt lediglich die Eingabe einer Gemäldeidee wie bzw. sunset beach, sowie die Auswahl eines Kunststils und man kann dabei zusehen, wie die App mithilfe KI die eingegebene Idee innerhalb von Sekunden in ein Gemälde verwandelt. 

Nvidia Canvas

Nvidia Corporations entwickelte ebenfalls eine App Nvidia Canvas. Die App verspricht realistische KI-generierte Landschaftsbilder aufgrund einfacher Pinselstrichen. Die Anwendung ermöglicht es, schnell Hintergründe zu erstellen oder die erste Konzeptidee zu erkunden und umzusetzen. NVIDIA ist eine Firma mit Sitz in den USA und gilt als eine der grössten Entwickler von Grafikprozessoren und Chipsätzen. Beispielsweise ermöglichten die RTX Grafikkarten von Nvidia das Raytracing, dabei handelt es sich um eine Rendertechnik, die virtuelle Lichtstrahlen berechnet und so extrem realistische Bilder erstellen kann. Diese RTX Grafikkarte kommt bzw. im beliebten Game Minecraft zum Einsatz. 

Quelle: Youtube

Mit der Nvidia Canvas – App können Nutzer:innen mit geringem Aufwand fotorealistische Bilder beliebiger Landschaften selber generieren. Es braucht dafür lediglich einfache Skizzen, die dazu notwendigen zeichnerischen Fähigkeiten sind überschaubar. Die KI-Algorithmen erzeugen mithilfe von Nvidia-Technologien passenden Bilder. Beim Test beeindruckt vor allem die Geschwindigkeit. Während des Zeichnens generiert die App fortlaufend das Bild und lässt sich leicht verändern. Innerhalb weniger Sekunden kann ein Meer in eine grüne Wiese verwandelt werden oder einige Striche helfen die Berge hinter Nebel verschwinden zu lassen. 

Unzählige Apps zur Bildbearbeitung

Neben der verschiedensten Software zur Generierung von neuen Bilder und Kunstwerken, wurde künstliche Intelligenz bei der Bearbeitung von Bildern bereits rege eingesetzt. Bekannt sind die Filter auf den sozialen Medien, welche die Haut reiner und die Augen grösser scheinen lassen. Neben Selfie-Tuning und Selfie-Retusche Filtern gibt es auch humorvollere Alternativen wie der Face-Swap Filter. Sucht man in den App-Stores nach weiteren Fotobearbeitungs-Applikationen findet man viele Vorschläge, welche dazu verhelfen sollen virale Videos, Fotos oder Memes zu erstellen. 

Heute sind wir an dem Punkt, dass viele Fotografien von Personen sowie auch Landschaften mithilfe von künstlicher Intelligenz bearbeitet oder erstellt wurden. Für die Betrachter:innen ist es teilweise schwierig herauszufinden, ob das Foto nun echt oder manipuliert ist. Vielleicht wird es in Zukunft genauso schwierig sein, reale Kunstwerke von KI generierten Kunstwerken zu unterscheiden.

Echter Picasso oder generierter Picasso?

 

Quellen:

Kühl, E. (2017). Instagramming für Faule. URL: https://www.zeit.de/digital/internet/2017-07/kuenstliche-intelligenz-creatism-fotografie-bildbearbeitung-google [3.2.22]

Lomas, N. (2021). This AI-powered art app lets you paint pictures with words. URL: https://techcrunch.com/2021/12/23/wombo-dream-app/ [3.2.22]

Wombo (o.J.). High-quality artwork created in seconds. URL: https://app.wombo.art/ [3.2.22]

WinFuture (o.J.). Nvidia rendert extrem schnell aus groben Skizzen eine Landschaft. URL: https://winfuture.de/videos/Software/Nvidia-rendert-extrem-schnell-aus-groben-Skizzen-eine-Landschaft-20196.html [3.2.22]

OpenAI (2022). DALL-E 2. URL: https://openai.com/dall-e-2/ [24.4.22]

Rainald, M. (2022). Machine Learning à la carte: DALL-E 2 erstellt und retuschiert Bilder auf Befehl. URL: https://www.heise.de/news/Machine-Learning-a-la-carte-DALL-E-2-erstellt-und-retuschiert-Bilder-auf-Befehl-6665182.html  [24.4.22]

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Adresse

PHBern
Netzwerk Digitale Transformation
Think Tank Medien und Informatik
CH-3012 Bern

Kontakt

ttim@phbern.ch
+41 31 309 28 95